5. Norddeutscher Qualitätstag: Fachlicher Austausch von Praktikern aus der Region

Es ist die Veranstaltung für alle Qualitätsbegeisterte der Region – und sie funktioniert auch als virtuelles Format: Am 10. Juni nahmen rund 100 Teilnehmer an dem Online-Event teil.

5. Norddeutscher Qualitätstag – erstmalig als Online-Veranstaltung

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Deutschen Gesellschaft für Qualität e. V. (DGQ), der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS GmbH), der Zeitschrift „Qualität und Zuverlässigkeit“ und ConSense. Erstmalig in diesem Jahr wurde das Praxisforum für Qualitätsinteressierte aus Norddeutschland als Online-Veranstaltung durchgeführt und die Beteiligung hat gezeigt: Der Wechsel in das virtuelle Format funktioniert. Rund 100 Teilnehmer hatten sich angemeldet und nutzten intensiv die Möglichkeit, sich zu aktuellen Themen rund um das Qualitätsmanagement zu informieren, zu vernetzen und auszutauschen.

Lückenschluss für Qualitätsmanager im Norden

Der Norddeutsche Qualitätstag richtet sich an Qualitätsmanagementverantwortliche sowie weitere Interessierte aus diesem Bereich. Die Teilnehmer profitieren von Expertenwissen, einem intensiven branchenübergreifenden Austausch sowie praktischen Tipps für den Alltag im Qualitätsmanagement. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern haben wir den Norddeutschen Qualitätstag vor einigen Jahren ins Leben gerufen, da es in dieser Region zuvor kein entsprechendes Format für Qualitätsinteressierte gab.

„Mit der Verbindung aus einer regionalen Ausrichtung und einem konsequent praxisorientierten Ansatz schließt diese Veranstaltung eine Lücke in Norddeutschland. Die Corona-Pandemie hat uns dieses Jahr zwar vor Herausforderungen gestellt, aber mit diesem Online-Event haben wir dafür die passende Antwort gefunden“, erläutert unser Geschäftsführer Dr. Stephan Killich. „Als ConSense GmbH freuen wir uns, mit dieser Plattform den Austausch rund um das Thema Qualitätsmanagement in Norddeutschland fördern zu können.“

Virtuelle Messe – vielseitiges Programm

Um das Konferenzerlebnis – trotz der bestehenden Einschränkungen – so authentisch wie möglich zu halten, nutzten wir eine virtuelle Messeumgebung. Nach dem Eintritt konnten die Teilnehmer zwischen dem Hauptsaal für das Plenum und verschiedenen Workshop-Räumen wechseln. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßten Dr. Antje Becker, Geschäftsführerin der DGQ, Jürgen Freund, Leiter der Geschäftsstelle Frankfurt, und Dr. Stephan Killich die Besucher und stimmten sie auf das anstehende Programm ein. Nach einer anschließenden Keynote konnten die Teilnehmer in zwei Runden zwischen verschiedenen Workshop-Sessions wählen. Das Spektrum war vielfältig und umfasste qualitätsrelevante Themen wie „Organisationsentwicklung“, „Qualitätsmanagement und Recht“, „Risiken und Chancen“ und „Agilität“. Nach den beiden Workshop-Runden trafen sich die Teilnehmer wieder im virtuellen Plenum und stellten die erarbeiteten Ergebnisse und neu gewonnen Erkenntnisse vor.

„Natürlich ist es schöner, wenn man sich persönlich trifft und austauscht. Der 5. Norddeutsche Qualitätstag hat jedoch gezeigt, dass das Online-Format viel mehr ist, als eine Notlösung“, zog Dr. Antje Becker ein positives Fazit. „Es ist ganz deutlich geworden, dass man auch im virtuellen Raum sehr produktiv zusammenarbeiten und interessante Ergebnisse erzielen kann. Unsere Mitglieder können bereits zahlreiche digitale Angebote der DGQ nutzen. Mit dem Norddeutschen Qualitätstag ist nun ein weiteres, spannendes Online-Format hinzugekommen.“

Informativ, praxisorientiert, gewinnbringend: Der Norddeutsche Qualitätstag hat sich als regelmäßiges und erfolgreiches Praxisforum für Qualitätsmanagement fest etabliert.

Sie möchten gerne über zukünftige ConSense Veranstaltungen, wie den Norddeutschen Qualitätstag informiert bleiben? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder melden Sie sich gleich für den ConSense Newsletter an!