ConSense ScientificAward 2022

Interdisziplinärer Wissenschaftspreis für innovative Ansätze im Qualitätsmanagement und Integrierten Management

Wie kann Qualitätsmanagement noch effizienter, besser, verständlicher werden? Welche technischen, organisatorischen oder personellen Entwicklungen können die Akzeptanz und Lebendigkeit von Managementsystemen steigern? Wie lassen sich neue Arbeitswirklichkeiten und regulatorische Anforderungen in einem Integrierten Managementsystem abbilden?

Unseren fachübergreifenden ConSense ScientificAward verleihen wir an Nachwuchswissenschaftler:innen, die sich im Rahmen einer Forschungsarbeit mit innovativen Ansätzen für ein modernes Qualitätsmanagement oder Integriertes Management beschäftigt haben.  

Übergeordnet sollten sich die Abschlussarbeiten mit der Gestaltung lebendiger und akzeptierter Managementsysteme befassen und können dabei bspw. folgende Themen behandeln: Qualitätsmanagement, Integrierte Managementsysteme, Risikomanagement, Kennzahlenmanagement, Qualifikationsmanagement, Prozessmanagement, Schulungsmanagement, Wissensmanagement oder Datenschutzmanagement. Eingereicht werden können Arbeiten zur Erreichung des Bachelors, Masters, Diplom-Ingenieurs, Doktors oder MBAs in Deutschland, Österreich oder der Schweiz in deutscher oder englischer Sprache.

Neue Qualitätsmanagement-Modelle durch Nachwuchsförderung

Mit dem ConSense ScientificAward möchten wir zum einen die Lebendigkeit und Akzeptanz von Qualitätsmanagement hervorheben und zum anderen Absolvent:innen ein Forum bieten, ihre Arbeit vor einem Fachpublikum zu präsentieren und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Der QM-Nachwuchspreis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Eine hochkarätige, unabhängige Jury bewertet die bei uns eingereichten Abschlussarbeiten. An dieser Stelle danken wir noch einmal ganz herzlich allen Jurymitgliedern, die sich bei den bisherigen Ausschreibungen engagiert haben:

Dr. Benedikt Sommerhoff (DGQ)
Prof. Dr.-Ing. Susanne Mütze-Niewöhner (RWTH Aachen)
Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem (TU Berlin)
Prof. Dr.-Ing. Martin Wolf (FH Aachen)
Prof. Dr.-Ing. Thomas Rosenbaum (HTW Dresden)
Prof. Dr. Jan Mendling (HU Berlin)

Zu den Bewertungskriterien zählen Innovationspotenzial, Theorie, Realitätsnähe, Nutzen für das Fachgebiet, Umwelt und Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit sowie die Form der Darstellung.

ScientificAward 2022 für ganzheitliches Prozessmanagement

Der 4. ConSense ScientificAward ging im April 2022 an Vivien Sohn für ihre herausragende Arbeit „Einführung eines ganzheitlichen Prozessmanagements unter Berücksichtigung der Zukunftsfähigkeit und Gewinnung von Wettbewerbsvorteilen am Beispiel der HÜBSCHER Holzbau AG“, eingereicht an der IUBH Internationale Hochschule GmbH. Die Schweizer Masterandin erhielt die Auszeichnung im Rahmen der digitalen QM-Fachmesse ConSense EXPO 2022. Ihre prämierte Arbeit stellte sie persönlich in einem Impulsvortrag vor.

Zur Aufzeichnung der Preisverleihung und des Impulsvortrags der Gewinnerin

Seit seiner erstmaligen Ausrufung 2016 hat der ConSense ScientificAward intelligenten Managementkonzepten eine Bühne bieten können. Die frischen Sichtweisen der ausgezeichneten Absolvent:innen geben Managementverantwortlichen wertvolle Impulse für die strategische und operationale Weiterentwicklung ihrer Managementsysteme.

Gewinnerin 2019: Carola Roll (Donau-Universität Krems) mit ihrer Masterarbeit „Organisation zur Selbstorganisation: Gestaltung eines wirksamen Lean-Management-Systems im mittelständischen Maschinen- und Anlagenbau mit Hilfe des Viable System Models“, das eine „Steuerbarkeit [von Unternehmen] trotz hoher Komplexität, Dynamik und eingeschränkter Prognostizierbarkeit sicherstellen soll“.

Gewinner 2017: Wolfgang Grasl (Donau-Universität Krems) mit seiner Masterarbeit „Lean-Leadership in der Produktion – das Führungsverständnis für ein nachhaltiges Verankern der Lean-Philosophie“. In seiner Thesis untersuchte er die folgende Forschungsfrage: „Welches Führungsverständnis in Produktionen fördert den Erfolg der Lean-Management-Verankerung?“.

Gewinner 2016: Kai Erler (Hochschule Wismar) mit seiner Masterarbeit „Analyse des Einsatzes verpflichtender Methoden im Qualitätsmanagement“. Er bearbeitete mittels quantitativer Befragung die Frage, „ob die Anwendung verpflichtender QM-Methoden [in Unternehmen der Automobilindustrie] tatsächlich mit ausreichender Sorgfalt und Konsequenz erfolgt“.

Einreichungen wieder ab 1. November 2022 möglich

Die Bewerbungsphase für den nächsten ConSense ScientificAward beginnt am 1. November 2022 und endet am 25. Juni 2023. Die Verleihung ist geplant für unsere virtuelle QM-Messe ConSense EXPO im Herbst 2023. Aktuelle Informationen und Neuigkeiten erhalten Sie außerdem über unseren Newsletter.

Teilnahmebedingungen

  • Zur Teilnahme ist eine Bewerbung – inklusive Abschlussarbeit (PDF), Lebenslauf (PDF) und Kontaktdaten – per E-Mail erforderlich. Über die aktuell gültigen Fristen werden Sie auf dieser Seite informiert. Die Teilnahme ist kostenlos.
  • Die Teilnahme setzt die Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen voraus. Mit der Teilnahme akzeptieren die Teilnehmer:innen diese Bedingungen.
  • Teilnehmende haben einen Abschluss als Bachelor, Master, Diplom-Ingenieur, Doktor oder MBA. Teilnahmeberechtigt sind Abschlussarbeiten, die im Bereich der u. g. Themen innerhalb der während der Ausschreibung kommunizierten Frist in Deutschland, Österreich oder der Schweiz veröffentlicht oder abgegeben wurden/werden.
  • Übergeordnet sollten sich die Arbeiten mit der Gestaltung lebendiger und akzeptierter Managementsysteme befassen und können dabei bspw. folgende Themenbereiche behandeln: Qualitätsmanagement, Integrierte Managementsysteme, Risikomanagement, Kennzahlen, Qualifikationsmanagement, Prozessmanagement, Schulungsmanagement oder Wissensmanagement, Etablierung von QM im Unternehmen, Motivation von Mitarbeitenden, mit QM zu arbeiten oder ggfs. verwandte Themenfelder.
  • Ausgeschrieben wird der ConSense ScientificAward von der ConSense GmbH.
  • Die Jury bewertet die eingesandten Arbeiten nach den Bewertungskriterien und kürt einen Sieger oder eine Siegerin. Zu den Bewertungskriterien zählen theoretische Grundlagen, Innovationspotenzial, Wissenschaftsgehalt, Realitätsnähe, Nutzen für das Fachgebiet, Umwelt und Gesellschaft, Wirtschaftlichkeit sowie die Form der Darstellung.
  • Für die beste Arbeit verleiht die ConSense GmbH den ConSense ScientificAward, ein Preisgeld von 1.000 Euro sowie eine Urkunde.
  • Während der Verleihung hält der Sieger bzw. die Siegerin einen kurzen Vortrag (ca. 30 Minuten) über die Arbeit.  Ort und Zeitpunkt der Verleihung werden auf dieser Seite bekanntgegeben.
  • Personenbezogene Daten der Teilnehmenden werden nur im Rahmen und zum Zweck der Vergabe des ConSense ScientificAward gespeichert und verarbeitet. Insbesondere erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur zum Zweck der Bewertung durch die Jurymitglieder. Die ConSense GmbH sowie die Jurymitglieder verpflichten sich, die Inhalte der eingereichten Arbeiten vertraulich zu behandeln. Im Übrigen gilt die Datenschutzerklärung der ConSense GmbH.
  • Die ConSense GmbH behält sich das Recht vor, bei Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen Teilnehmende von der Ausschreibung auszuschließen. Teilnehmende, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation einen Vorteil verschaffen wollen, werden von der Teilnahme ausgeschlossen. Gegebenenfalls wird der Preis nachträglich aberkannt und zurückgefordert. Ausgeschlossen wird auch, wer unwahre Angaben zu seiner Person macht.
  • Die ConSense GmbH behält sich das Recht vor, diese Ausschreibung zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung zu beenden, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.
  • Änderungen vorbehalten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, den Nachwuchs zu fördern und gleichzeitig das Gebiet des Qualitätsmanagements auf diese Weise branchenübergreifend zu unterstützen.“

Dr. Iris Bruns, Geschäftsführerin der ConSense GmbH

InfomaterialLive-DemoKontakt