Stadt Zürich Schutz & Rettung

Logo Stadt Zürich Schutz & Rettung

Helfer mit Durchblick

Schutz & Rettung Zürich ist eine Dienstabteilung des Sicherheitsdepartementes der Stadt Zürich und die größte zivile Rettungsorganisation der Schweiz. Die Dienstabteilung vereinigt unter ihrem Dach Einsatzleitzentrale Feuerwehr, Rettungsdienst, Zivilschutz, Feuerpolizei der Stadt Zürich und eine höhere Fachschule für Rettungsberufe. Schutz & Rettung beschäftigt rund 650 Mitarbeiter. Seit 2008 sind auch Feuerwehr und Rettungsdienst des Flughafens Zürich mit ihren Einsatzgebieten und Dienstleistungen in Schutz & Rettung Zürich integriert.

Die Dienstabteilung ermöglicht durch die starke Vernetzung von Interventions- und Präventionseinheiten einen optimalen Bevölkerungsschutz sowie hocheffektiv koordinierte Rettungseinsätze. Alle Prozesse werden dabei durch ein umfassendes Managementsystem von ConSense gesteuert.

Damit sämtliche Mitarbeiter der verschiedenen Dienststellen eng in das IMS eingebunden werden können, muss dieses zum einen einfach, schnell und intuitiv zu bedienen sein und andererseits alle jeweils relevanten Daten übersichtlich darstellen. In der heutigen Vielfalt der Systeme und Anforderungen ist die Strukturierbarkeit eines IMS von Zentraler Bedeutung und entscheidet letztendlich über Anwendbarkeit und Akzeptanz in der Unternehmung. Gegenüber herkömmlichen QM-Systemen hat ConSense daher die Navigation stark vereinfacht und schnelle Suchfunktionen ins System integriert. Jedem Anwender werden genau diejenigen Prozesse und zugehörigen Dokumente angezeigt, die er zum entsprechenden Zeitpunkt für seine Arbeit benötigt. Das erspart unnötige Suchzeit und garantiert zugleich, dass die Informationsversorgung jedes einzelnen Mitarbeiters vollständig und aktuell ist.

Schutz & Rettung nutzt ConSense primär für das QM-System, hat darin aber auch Arbeitssicherheit, Risikomanagement und IKS sowie die Anforderungen des Interverband für Rettungswesen eingebunden. Dies mit dem Ziel, die Gesetzes- und Kundenanforderungen zu erfüllen, Prozesse reproduzierbar und nachvollziehbar zu gestalten und sich laufend und systematisch zu verbessern.

Wissenswertes

1.

WhitePaper zur Akzeptanz von QM-Systemen

Welche Schwierigkeiten es im Umgang mit einem eigenen QM-System geben und was dagegen unternommen werden kann, lesen Sie hier.

Mehr »

mehr »
2.

WhitePaper zur DIN EN ISO 9001:2015

Ziele, Umstellungsperiode und die wichtigsten Änderungen der DIN EN ISO 9001:2015 haben wir für Sie zusammengefasst.

Mehr »

mehr »
3.

Checkliste zur Auswahl einer QM-Software

Mit unserer Checkliste unterstützen wir Sie bei der Definition Ihrer inhaltlichen Anforderungen an eine passende QM-Software.

Mehr »

mehr »

Zur Übersicht »