Branche: Gesundheitswesen

Qualitätsmanagement sichert Vorteile im Wettbewerb um Patienten und Budgets 

Im Zuge der gesundheits- und gesellschaftlich-politischen Diskussionen rückt auch in Krankenhäusern das Thema Prozess- und Qualitätsmanagement zunehmend in den Mittelpunkt.

Abläufe und Einsparpotenziale

Ein transparentes, effizientes Qualitätsmanagement kann in Krankenhäusern die Abläufe vereinfachen und so deutliche Einsparpotenziale eröffnen. Die bessere Zusammenarbeit steigert gleichzeitig die Zufriedenheit sowohl bei den eigenen Mitarbeitern wie auch bei den Patienten.

Gesetze und Haftung

Die Anforderungen aus dem Qualitätsmanagement und gesetzlichen Rahmenbedingungen stellen für das Gesundheitswesen jedoch oft eine erhebliche zusätzliche Belastung dar. Zahlreiche Vorschriften, Regelungen, Gesetze und Normen müssen auch aus Haftungsgründen erfüllt werden.

Organisationsstrukturen und Funktionen

Für die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems stehen jedoch kaum personelle und zeitliche Ressourcen zur Verfügung. Speziell die Krankenhäuser verfügen darüber hinaus über sehr komplexe Organisationsstrukturen (Kliniken, Stationen, Labore) mit vielen Stellen- und Funktionsbeschreibungen. Die Fachbereiche (Kliniken) haben meist unterschiedliche Handbücher und damit auch verschiedene Blickwinkel auf die Untersuchungs- und Behandlungsprozesse.

Vorteile und Funktionalitäten

Die Prozess- und Qualitätsmanagement-Lösungen von ConSense bieten Krankenhäusern u.a. folgende Vorteile und Funktionalitäten:

  • Komplexe Organisationsstrukturen (Kliniken, Stationen, Labore) mit unterschiedlichen Stellen- und Funktionsbeschreibungen werden in den ConSense Lösungen übersichtlich, einfach und schnell abgebildet.
  • Der QM-Beauftragte wird von zeitaufwändigen Routinetätigkeiten wie Archivierung und Revisionierung, Änderungshistorien sowie der Planung von Audits, etc. befreit.
  • Die Klinik-Leitung zeigt auch über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus die verantwortungsvolle, zukunftsweisende Position des Hauses und verschafft sich so einen deutlichen Vorteil im Wettbewerb um Patienten und Budgets.
  • Fachbereiche (Kliniken) haben unterschiedliche Handbücher und damit Blickwinkel und Schwerpunkte in Untersuchungs- und Behandlungsprozessen, die bei der Arbeit mit einem Patienten stets transparent sein und optimal koordiniert werden müssen.
  • Die Komplexität und Qualität an unterschiedlichen Dokumenten und Formularen ist sehr groß. Mit ConSense behalten die Mitarbeiter den Überblick.
  • Eine Anbindung an KIS-Systeme ist möglich.
  • Normen: KTQ, DIN EN ISO/IEC 17025, HACCP, GHP (Gute Hospital-Praxis), etc.

Alle ConSense Lösungen im Vergleich

Damit Sie alle Funktionen, Schnittstellen, Erweiterungsmöglichkeiten und Normen der ConSense Lösungen COMPACT, PROFESSIONAL und ENTERPRISE auf einen Blick erfassen können, haben wir diese in einer Vergleichstabelle übersichtlich dargestellt.

Ansprechpartner
Ralf von Dielingen Vertrieb
T: 
+49(0)241/9909393-0

Wissenswertes

1.

WhitePaper zur Akzeptanz von QM-Systemen

Welche Schwierigkeiten es im Umgang mit einem eigenen QM-System geben und was dagegen unternommen werden kann, haben wir für Sie zusammengestellt.

Mehr »

mehr »
2.

WhitePaper zur DIN EN ISO 9001:2015

Ziele, Umstellungsperiode und die wichtigsten Änderungen der DIN EN ISO 9001:2015 haben wir für Sie zusammengefasst.

Mehr »

mehr »
3.

Checkliste zur Auswahl einer QM-Software

Mit unserer Checkliste unterstützen wir Sie bei der Definition Ihrer inhaltlichen Anforderungen an eine passende QM-Software.

Mehr »

mehr »

Zur Übersicht »