Studie "Qualität in produzierenden Unternehmen Deutschlands"

Leuchtturm_NewsmeldungHP.jpg

Eine Studie des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT belegt: Voraussetzung für den Erfolg eines Qualitätsmanagementsystems sind eine hohe Akzeptanz unter den Mitarbeitern, effiziente Strukturen, der Verzicht auf unnötigen Dokumentationsaufwand und die sinnvolle Vernetzung der Prozesse in der individuellen Prozesslandschaft des Unternehmens.

Von den 499 Studienteilnehmern aus dem leitenden Management gaben 89 Prozent an, ein QM-System einzusetzen. Bei Unternehmen über 250 Mitarbeitern waren es sogar 96 Prozent. Diese Zahlen zeigen, dass gerade große Unternehmen nicht auf ein Managementsystem verzichten – und im Regelfall auch nicht verzichten können.

Als wichtigste Vorteile der QM-Lösungen wurden vor allem die Definition klarer Abläufe und Verantwortlichkeiten (67,0 Prozent), die Entwicklung eines Qualitätsbewusstseins (50,6 Prozent) sowie eine bessere Nachvollziehbarkeit (42,8 Prozent) genannt.

Alle 499 Befragten sahen einen hoch signifikanten, positiven Zusammenhang zwischen dem Erfolg des QM-Systems und dem Unternehmenserfolg: Wenn Unternehmen ihr QM-System als erfolgreich einschätzen, so sind sie demnach meist auch im Wettbewerb erfolgreich. Effiziente Prozesse in der Fertigung und in administrativen Bereichen begünstigen offenbar eine hohe Kundenzufriedenheit und damit den wirtschaftlichen Erfolg im Wettbewerb.