Schnell produktiv durch geringen Schulungsaufwand

Leuchtturm_NewsmeldungHP.jpg

Das La.KUMed (Landshuter Kommunalunternehmen für medizinische Versorgung) betreibt die drei Krankenhäuser des Landkreises Landshut mit insgesamt 568 Betten und ist damit der größte Gesundheitsdienstleister der Region. Seit 2005 ist das La.KUMed ISO-zertifiziert – für das Jahr 2009 stand die Auswahl und Einführung eines Softwarewerkzeugs zur Dokumentenlenkung auf dem Programm.

In der ersten Jahreshälfte untersuchten die Verantwortlichen des  La.KUMed im Rahmen einer Evaluation sechs verschiedene Werkzeuge für Managementsysteme, die aufgrund der allgemeinen Beschreibung in die engere Wahl gezogen wurden. Mit einer überzeugenden Präsentation des Qualitätsmanagementsystems QMS Enterprise konnte das Team von ConSense den Auftrag gewinnen. Ausschlaggebend waren dabei sowohl die umfassenden und intuitiven Funktionalitäten als auch das standortbezogene Lizenzmodell. Im Vergleich zu anderen Anbietern ist der Einsatz der ConSense-Software in Organisationen mit zahlreichen Mitarbeitern deutlich günstiger, da keine personengebundenen Lizenzgebühren anfallen.

Nach der Installation von ConSense QMS Enterprise mit LDAP/ADS-Schnittstelle wurden zunächst ca. 5.000 freigegebene Dokumente automatisch importiert. Die Schulung des Personals der drei Krankenhäuser in die grundlegenden Funktionen der Software dauerte nur drei Wochen, dann konnte das neue System „scharf“ geschaltet werden – seit Sommer 2009 arbeiten ca. 1.200 Mitarbeiter mit der ConSense-Software. In den Abteilungen ohne persönliche Bildschirmarbeitsplätze (z.B. der Küche) werden ConSense-Terminals eingesetzt, die für alle Mitarbeiter einen einfachen und schnellen Zugriff auf relevante Informationen ermöglichen. Bei Bedarf unterstützen Dokumentenlenkungsbeauftragte die Mitarbeiter. Die ausgezeichnete Akzeptanz des Managementsystems bei den Beschäftigten fördert das Ziel des La.KUMed, Standards zu schaffen, die Dokumentenmenge zu reduzieren und so die Pflege der Informationen zu vereinfachen.

Timo Grantz, verantwortlich für das Qualitäts- und Projektmanagement im La.KUMed: „Wir sind sehr zufrieden mit der ConSense-Lösung, auch der Service ist sehr gut. Wir planen in Kürze den Ausbau des Systems mit dem Maßnahmenmanagement.“ Mit diesem zusätzlichen Modul erweitert das La.KUMed das QM-System über die reine Dokumentenlenkung hinaus zu einem vollständigen Informationsmanagement, in das auch das Vertragsmanagement integriert werden wird.