Service
Service

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie weitere Informationen?

+49(0)241-990 93 93-0

Reklamationsmanagement

Beschwerdemanagement in der Praxis

Hinweise von Kunden auf Fehler in Produktion oder Dienstleistungen liefern wertvolle Ansatzpunkte zur Optimierung von Prozessen. Wer sorgfältig und rasch die Beschwerden seiner Kunden auswertet und auf diese reagiert, kann unnötige Kosten vermeiden, umgehend Verbesserungen einleiten und die Kundenzufriedenheit schnell wieder herstellen – das schafft Vertrauen, beweist höchste Kundenorientierung und sichert eine dauerhafte Kundenbindung.

Ihr Bedarf:

  • Wie lassen sich Kundenreklamationen  einfach und strukturiert aufnehmen, Fehler systematisch identifizieren und Beschwerden schnell bearbeiten?
  • Wie kann aus den aufgenommenen Daten umgehend ein Ansatz für Verbesserungen bestimmt werden?

Strukturierte Erfassung, Bearbeitung und Bewertung von Mängeln

Das Modul Reklamationsmanagement von ConSense ist ein leistungsfähiges Instrument zur Erfassung, Bearbeitung und Analyse von Reklamationen. Die einfache, intuitive Anwendung des Systems senkt die Bearbeitungszeit, entlastet Mitarbeiter und erhöht die Kundenzufriedenheit. Eine sorgfältige Auswertung der aufgenommenen Beschwerden macht Verbesserungspotenzial sichtbar. So können Korrekturen schnell und gezielt umgesetzt sowie Kosten reduziert werden.

Ihr Gewinn:

Davon profitieren Sie mit dem ConSense Modul Reklamationsmanagement:

Flexible Anpassung des Beschwerdemanagements an unternehmensspezifische Anforderungen: Individuelle Gestaltung der bestehenden Formularvorlagen jeweils nach speziellen Anforderungen, Abläufen und Organisationsstrukturen.

Maximale Transparenz durch Historie und Austausch: Alle Veränderungen werden in einer lückenlosen Historie dokumentiert. Eine Diskussionsplattform ermöglicht den Austausch der beteiligten Mitarbeiter und Organisationseinheiten zu speziellen Reklamationsfällen.

Zuverlässige Eskalation bei Überschreitungen: Werden zuvor festgelegte Grenzwerte bei der Bearbeitung überschritten, kann eine Benachrichtigung der Verantwortlichen per E-Mail erfolgen.

Anbindung an das Modul Maßnahmenmanagement: Notwendige Schritte lassen sich automatisch anstoßen und systematisch überwachen. Entscheider haben jederzeit Zugriff auf alle Informationen.

Konfigurierbare Risikobewertung: Die Unterstützung bei der Bewertung von Risiken und Auswirkungen wiederholt auftretender Fehler auf das Unternehmen vereinfacht die Ableitung erforderlicher Maßnahmen.

Umfassende Dokumentation und Berichtsfunktion: Im Rahmen des KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) zur betrieblichen Effizienzsteigerung werden Mängel, Ursachen und Verursacher einfach und strukturiert erfasst und Berichte für zuvor definierte Zeiträume, Organisationseinheiten oder bestimmte Reklamationstypen automatisch erstellt.

Erfassung von Verbesserungsvorschlägen: Erstellung von 8D-Reports zur Erfassung der Beanstandungen, Feststellung von Verantwortlichkeiten und Einleitung von Maßnahmen zur Behebung des Mangels.

Anbindung an externe Datenbanken und Systeme: Daten aus bestehenden Systemen (z.B. ERP, CRM u. ä.) lassen sich problemlos austauschen und integrieren.